Vereinschronik neu

28.10.2016: Außerordentliche Mitgliederversammlung

Liebe Islandpferde-Freunde,

leider müssen wir uns noch einmal zusammenfinden. Es gibt noch vier Änderungen in Bezug auf die Satzung von 1995, die wir beschließen müssen, damit die Satzung mit Änderungsstand vom 29.01.2016 wirksam werden kann.

Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversamlung steht als PDF zum Download bereit.

Mit reiterlichen Grüßen,

Thorsten Liese

1. Vorsitzender

Anhang: PDF


14.08.2016: Erste-Hilfe-Kurs

Unser Erste-Hilfe-Kurs war ein voller Erfolg. Hier ein der Bericht einer begeisterten Teilnehmerin (auch als PDF zum Download). Danke Steffi!

 

Leben retten mit den BeeGees

 

Zum Erste-Hilfe-Kurs trafen sich Mitte August die Islandpferdefreunde Berlar e.V. im Reiterkeller des Isotel Berlar

 

Berlar, 14. August 2016 | „Hilfe! Hilfe! So hilf mir doch jemand!“, ruft Jolly aufgeregt und rennt durch das Isotel Berlar. „Der Kevin ist bewusstlos am Tisch zusammen gesunken!“ Schnell kommen Charlotte und Susen die Treppe herauf, im Aufenthaltsraum halten sie inne, völlig außer Atem schauen sie schockiert zum Tisch: Doch was sie dort sehen, ist nichts weiter als „Rescue-Annie“, eine standardisierte Puppe, die zum Erlernen und Trainieren der Herz-Lungen-Wiederbelebung im Rahmen der Ersten Hilfe eingesetzt wird. Und um genau das zu üben, trafen sich Mitte August neun Mitglieder des Islandpferde-Freunde Berlar e.V.

 

Wie man sich bei medizinischen Notsituationen oder Unfällen richtig verhält, erklärte Lehrrettungssanitäter Domenico Cullotta vom Deutschen Roten Kreuz (DRK). Am Vormittag wurden alle Teilnehmer theoretisch auf den gestellten Ernstfall vorbereitet. Von dem Umgang mit kleineren Verletzungen wie Schürfwunden bis zum Herzstillstand – viele mögliche Szenarien wurden besprochen, wobei das Hauptanliegen natürlich die Reitunfälle waren. „Ich bin Reitlehrerin und möchte einfach nochmal üben, wie man sich bei Unfällen richtig verhält“, erklärt Steffi, warum sie den Kurs besucht.

 

Das Anlegen eines Druckverbandes wurde also ebenso geübt wie die Reanimation. Geduldig ließ sich Rescue-Annie beatmen, auch die Herzdruckmassage wurde an der Puppe geübt. Berührungsängste wurden genommen: Bereits drei Minuten nach dem Herzstillstand können irreversible Schäden am Gehirn eintreten – „nur die Ersthelfer können da Leben retten“, sagt Cullotta. Schnell konnte jeder Teilnehmer das Herz mit dem richtigen Druck auf das Brustbein in Richtung Wirbelsäule pressen (so zirkuliert der Sauerstoff weiter im Blut) wodurch sich die Überlebenschance bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes entscheidend erhöht. Den Rhythmus gab das fetzige Lied „Stayin‘ Alive“ von den BeeGees vor: “Es ist genau der Takt, in dem die Herzdruckmassage ausgeführt werden muss“, sagt der Lehrrettungsassistent. Kurzweilig war die Theorie, lebendig vortragen und anschaulich erklärt – das konnte der DRK-Mitarbeiter „endlich, weil die Vorschriften etwas gelockert wurden“. Bis vor ein paar Jahren galt es noch, eine Folienpräsentation abzulesen.

 

Nach der Mittagspause ging’s dann weiter in die Praxis: Je zwei Teilnehmer wurden von der Besprechung ausgeschlossen, ein Unfallszenario konstruiert, die Ersthelfer kamen später unvorbereitet in die Übung. Wie Charlotte und Susan. Die Beiden fanden Rescue-Annie alias „Kevin“ mit „Herzstillstand“ vor und mussten lebensrettende Sofortmaßnahmen einleiten: die Elektroden des Defibrillators korrekt aufkleben, umstehende Angehörige beruhigen, den Rettungsdienst rufen, reanimieren.

 

Es wurde viel gelacht bei dem Seminar, gerade die praktischen Übungen waren gespickt mit Situationskomik. Doch trotz aller Heiterkeit und obwohl es nur Übungen waren, so lag doch eine gewisse Spannung in der Luft – weil es wichtig ist, regelmäßig an Erste-Hilfe-Seminaren teilzunehmen, um Routine zu bekommen. „Routine bei den einzelnen Handgriffen rettet Leben“, sagt Domenico Cullotta. Und darum planen die Islandpferde-Freunde Berlar e.V. schon eine Fortsetzung: ein Erste-Hilfe-Seminar mit vielen praktischen Übungen. Ein Unfallszenario hat der Rettungssanitäter schon vor Augen: „Ein Sturz auf der Passbahn.“ Wie man in dieser Situation die Nerven bewahrt, lernen und proben die Teilnehmer dann im nächsten Kurs. Der Termin wird rechtzeitig auf der Internetseite der Islandpferde-Freunde Berlar e.V. bekannt gegeben, die Adresse lautet www.ipf-berlar.de

 

Anhang: PDF


25.06.2016: Vereinskurs mit Sommerfest 2016

Der Vereinskurs war in Rekordzeit mit Teilnehmern gefüllt. Das Sommerfest war wieder sehr schön und dank der vielen Spenden kulinarisch ein Genuss!


19.06.2016: Tag des Islandpferdes 2016

Unser Tag des Islandpferdes war einfach grandios! Über 30 Schaunummern, knapp 1000 Besucher. Mit unserem Programm konnten wir vom Ponyreiten bis zur Sportprüfung die Vielseitigkeit des Islandpferdes unter Beweis stellen. Vielen Dank an alle Teilnehmer, Helfer und Gäste!
Erec hat ein schönes Video erstellt, um den Tag zu dokumentieren:

 


18.05.2016: Außerordentliche Mitgliederversammlung

Liebe Islandpferde-Freunde Berlar,

da dem Vereinsregister eine Satzungsänderung noch nicht in beglaubigter Form vorliegt, müssen wir diese nochmals abstimmen, damit ich diese Änderung beglaubigen und dem Vereinsregister vorlegen kann. Nähere Infos in der beiliegenden Einladung die fristgerecht allen Vereinsmitgliedern zugestellt wurde.

Protokoll steht zum Download als PDF bereit.

Liebe Grüße,
Thorsten

Anhang: PDF


29.01.2016: Jahreshauptversammlung 2016

bei Angela und Erec im Reiterkeller um 19.30Uhr. Im Anhang findet Ihr die Einladung und die Satzungsänderung.


03.08.2015: Jolly gewinnt Bronzemedaille im Viergang auf der WM in Dänemark

Vom 3. bis 9.8. fanden die Weltmeisterschaften im dänischen Herning statt. Eine Woche lang kämpften Reiterinnen und Reiter aus 15 Nationen um die Titel in den verschiedenen Disziplinen auf Oval- und Passbahn.
Auch in der deutschen Equipe vertreten war Jolly Schrenk, Trainerin aus der Reitschule Berger und Mitglied des Vereins. Nachdem sie mit ihrem Pferd Glaesir von Gut Wertheim schon im Juli auf der Deutschen Meisterschaft erfolgreich gewesen war und daraufhin in die Mannschaft berufen wurde, durfte sie nun auf der Weltmeisterschaft die deutschen Farbenvertreten.
Schon 12 Mal startete Jolly mit verschiedenen Pferden auf Weltmeisterschaften und konnte bereits mehrere Titel und Medaillen ins Sauerland holen.Und auch diesmal konnte sie sich mit ihrem erst 8-jährigen Glaesir als Vierte für das Viergangfinale qualifizieren. Bei starker Konkurrenz kämpften sie sich dort auf den dritten Platz vor und wurden so mit der Bronzemedaille belohnt.

V1 Four Gait - A-Final

POS#RIDER / HORSETOT
01:   Guðmundur Friðrik Björgvinsson [IS] - Hrímnir frá Ósi [IS2005165247] 7,97
    TÖLT 7,5 - 8,0 - 8,0 - 7,5 - 8,0 = 7,83  
    TROT 7,5 - 7,5 - 8,0 - 8,0 - 8,0 = 7,83  
    WALK 8,0 - 8,0 - 7,5 - 7,0 - 7,5 = 7,67  
    CANT 8,0 - 7,5 - 8,0 - 7,5 - 8,0 = 7,83  
    TÖLT 8,0 - 7,5 - 9,0 - 9,0 - 9,0 = 8,67  
02:   Nils Christian Larsen [NO] - Viktor fra Diisa [DK2004103659] 7,93
    TÖLT 8,0 - 8,0 - 8,0 - 8,0 - 7,5 = 8,00  
    TROT 8,0 - 8,0 - 8,0 - 7,5 - 8,0 = 8,00  
    WALK 8,5 - 8,0 - 8,0 - 7,5 - 8,0 = 8,00  
    CANT 7,5 - 7,5 - 8,0 - 7,5 - 7,5 = 7,50  
    TÖLT 8,0 - 8,5 - 7,5 - 8,0 - 8,5 = 8,17  
03:   Jolly Schrenk [DE] - Glæsir von Gut Wertheim [DE2007141621] 7,63
    TÖLT 7,5 - 7,5 - 7,5 - 8,0 - 7,5 = 7,50  
    TROT 8,0 - 7,5 - 8,5 - 8,0 - 8,0 = 8,00  
    WALK 6,5 - 6,0 - 6,5 - 6,5 - 6,5 = 6,50  
    CANT 8,5 - 8,0 - 9,0 - 9,0 - 8,5 = 8,67  
    TÖLT 7,5 - 8,0 - 7,0 - 7,5 - 7,5 = 7,50  
04:   Johanna Tryggvason [DE] - Fönix frá Syðra-Holti [IS2006165087] 7,57
    TÖLT 8,0 - 7,5 - 7,5 - 8,0 - 7,0 = 7,67  
    TROT 7,5 - 8,0 - 7,5 - 8,0 - 8,0 = 7,83  
    WALK 7,5 - 8,0 - 7,5 - 8,0 - 7,5 = 7,67  
    CANT 7,5 - 7,5 - 8,5 - 8,0 - 8,5 = 8,00  
    TÖLT 7,0 - 6,0 - 6,5 - 6,5 - 7,0 = 6,67  
05:   Kristín Lárusdóttir [IS] - Þokki frá Efstu-Grund [IS2003184151] 7,47
    TÖLT 9,0 - 9,0 - 8,5 - 8,5 - 8,5 = 8,67  
    TROT 7,5 - 7,0 - 7,0 - 7,5 - 7,0 = 7,17  
    WALK 6,0 - 7,0 - 6,0 - 6,0 - 6,0 = 6,00  
    CANT 6,5 - 7,5 - 7,0 - 7,0 - 7,0 = 7,00  
    TÖLT 8,5 - 8,5 - 8,0 - 9,0 - 8,5 = 8,50  
       
06:   Lisa Schürger [DE] - Vörður frá Sturlureykjum 2 [IS2007135892] 7,37
    TÖLT 8,0 - 7,5 - 8,0 - 8,0 - 7,0 = 7,83  
    TROT 8,5 - 8,5 - 8,0 - 8,5 - 8,5 = 8,50  
    WALK 7,0 - 5,5 - 5,0 - 6,0 - 5,5 = 5,67  
    CANT 7,5 - 7,5 - 8,0 - 7,5 - 7,5 = 7,50  
    TÖLT 7,5 - 8,0 - 6,0 - 6,5 - 8,0 = 7,33  
07:   Anne Stine Haugen [NO] - Muni frá Kvistum [IS2003181964] 7,17
    TÖLT 7,0 - 7,0 - 8,0 - 7,5 - 7,0 = 7,17  
    TROT 6,5 - 6,5 - 6,5 - 7,0 - 7,0 = 6,67  
    WALK 7,5 - 7,5 - 7,5 - 7,0 - 8,0 = 7,50  
    CANT 7,5 - 6,5 - 7,0 - 7,0 - 7,0 = 7,00  
   

TÖLT 7,0 - 7,5 - 8,0 - 7,0 - 8,0 = 7,50

(Quelle: http://m.feif.org/wc2015/v1_1.html)


14.03.2015: Islandpferde-Freunde Berlar auf der Weltmesse des Pferdesports

Am 21. März machten sich 13 Reiterinnen und Reiter des Islandpferdefreunde Berlar e.V. mit ihren Pferden im Gepäck auf, um an zwei Tagen das Islandpferd vor einem großen Publikum zu präsentieren. Ziel war Essen, wo vom 14. bis 22. März die EQUITANA, die größte Pferdemesse der Welt, stattfand. Schon seit 1972 lockt die EQUITANA alle zwei Jahre Besucher und Aussteller von nah und fern ins Ruhrgebiet.
Im Rahmen des Showprogramms zeigte der IPF Berlar das Islandpferd mit all seinen Facetten.
Anna Joch, Charlotte und Joshua Hütter, Anika Schnier, Johanna Gimmel, Fabienne Lesch, Leonie Denk, Fabian Schrader, Michelle Birnbaum, Marie Hollstein, Luca Horn, Kristin Müller und Manuela Regenbogen, das war das motivierte Team der Islandpferdefreunde und zusätzlich natürlich viele Helfer, die das Team tatkräftig unterstützten.
Schon Wochen vorher traf man sich regelmäßig auf der Anlage der Reitschule Berger in Berlar und dann hieß es üben, üben, üben. Am Ende waren alle Vorbereitungen getroffen und das Team blickte voller Vorfreude auf die bevorstehenden Auftritte auf der Messe.
Letztes Wochenende war es dann endlich soweit und die Arbeit hatte sich gelohnt: Vor einem begeisterten Publikum demonstrierten die Reiterinnen und Reiter, wie vielseitig und zuverlässig das Islandpferd ist. Sowohl im kleinen als auch im großen Ring, wo etwa 5000 Zuschauer die Show bewunderten, führte der IPF zwischen Barockpferden und Kutschen sein buntes Programm auf.
Im großen Ring wurde vor allem natürlich der Tölt, die 4. Gangart des Islandpferdes, präsentiert. Besonders eindrucksvoll dabei: Anna mit ihrem Glaesir, die mit Zylinder und gefülltem Weinglas auf dem Kopf ihre Runden töltete ohne einen einzigen Tropfen zu verschütten. Aber auch Anderes gab es zu bestaunen. So wurde ohne Sattel geritten, zwei kleine Mädchen ritten sogar zu zweit auf einem Pferd, Töltreiten mit Fahnen wurde gezeigt, reiten im leichten Sitz, eine Bänderquadrille, bei der besonders Koordination und Geschick gefragt waren, sowie das Reiten mit einem Handpferd.
Auch im kleinen Ring, der sich inmitten von Ständen im Islanddorf befand, wurde gezeigt, was alles auf dem Pferderücken möglich ist, aber auch, dass man mit dem Islandpferd am Boden ebenfalls viel Spaß haben kann. Zahlreiche Zirkuslektionen wurden den begeisterten Zuschauern vorgeführt, sowie das Fahren vom Boden und Joshua und Fabian demonstrierten, dass man mit dem Pferd sogar Fußball spielen kann.
Mit einer großen Abschlussparade ging schließlich die EQUITANA zu Ende. Es fand ein großer Aufmarsch statt mit allen Pferderassen, die am Showprogramm teilgenommen hatten und sogar die Moderatoren kamen zu Pferde. Eines davon Maries Sokki, der dies souverän mit seinem neuen Reiter meisterte, dem Sohn des EQUITANA-Erfinders, der danach ganz angetan war vom Islandpferd und seinem 4. Gang.
Es war ein erfolgreiches Wochenende und eine tolle Erfahrung für das ganze Team und vielleicht werden die Islandpferdefreunde aus Berlar ja auch in zwei Jahren wieder ihre Pferde auf der EQUITANA vor einem großen Publikum präsentieren.

Sonja Nürnberger

 


16.01.2015: Jahreshauptversammlung 2015

Die Jahreshauptversammlung war wieder einmal sehr gut besucht! Einen ausführlichen Bericht gibt es mit dem Protokoll, das in den nächsten Tagen verschickt wird.
Thomas Auth wurde einstimmig zum Kassierer gewählt. Sonja Nürnberger ist die neue Pressewartin. Vielen Dank an Karl-Heinz Haas und Saskia Runig, die damit aus dem Vorstand ausgeschieden sind, für die vielen Jahre voller Engagement.
Der Erste-Hilfe-Kurs im Mai ist bereits voll! Der Vorstand bemüht sich, noch einen zusätzlichen Termin an einem Samstag anzubieten. Näheres dazu demnächst hier auf der Homepage.

ACHTUNG! Der Vereinskurs ist voll. Bitte nicht mehr anmelden!
Wer auf die Warteliste möchte, gibt bitte Info an Thorsten.

Das Protokoll steht nun zum Download bereit!

Anhang: PDF


27.09.2014: Schönes Wetter beim September Vereinsritt

An unserem Vereinsritt nahmen diesmal 10 Personen teil!

Anhang: JPG


28.06.2014: Vereinsritt im Juni bei durchwachsenen Temperaturen und Regen

An unserem Vereinritt im Juni nahmen insgesamt 15 Personen teil.

Anhang: JPG


31.01.2014: 21. Jahreshauptversammlung

Unsere Jahreshauptversammlung am 31.01.2014 war rekordverdächtig gut besucht! Hier der Link zum Protokoll:

Anhang: JPG

Anhang: PDF


Vereinschronik (alte Version)

Dank Manuela können wir hier einige Ereignisse, die das Vereinsleben geprägt haben, präsentieren. Wer weitere Berichte über unseren Verein veröffentlichen möchte, wende sich doch bitte an den Webmaster.

Wanderritt 1999

Einer der Höhepunkt im Jahre 1999 war sicherlich der Wanderritt von Berlar über Heinrichsthal nach Eversberg. Damals war unser heutiger Vorsitzender noch resistent gegen den Isi-Virus. Aber vermutlich begann dort die letztendlich erfolgreiche "Isifizierung". Immerhin half er als Fahrer des Versorgungswagen und war abends beim Ausklang am Lagerfeuer überzeugt:"Sollte ich jemals reiten, dann möchte ich sowas erleben." Fragt ihn doch mal, ob das eingetreten ist! ;-)

Erster Tag des Islandpferdes 1998

Zum ersten Tag des Islandpferdes 1998 erschien sogar der isländische Botschafter! Die Veranstaltung war ein riesiger Erfolg. Unter anderem waren auch der Europa-Abgeordnete Dr. Peter Liese und der damalige Bürgermeister der Gemeinde Bestwig Hans-Georg Meyer vor Ort. Die Stadt Schmallenberg freute sich sehr über den Besuch des Botschafters. Sie wurde vertreten durch den Stadtdirektor Bernhard Halbe und den stellvertretenden Bürgermeister Manfred Ochsenfeld. mehr (ca. 9 MB)

Jahreshauptversammlung 1998

Die JHV 1998 war der Westfalenpost ein Bericht wert. Damals waren im Vorstand aktiv: Manuela Regenbogen (1. Vorsitzende), Britta Eberhard (2. Vorsitzende), Claus Schuster (Kassierer), Rosa-Maria Biernat (Schriftführerin), Beate Lüttecke (Freizeitwartin), Kirsten Schuster (Jugendwartin). mehr

Show in Dortmund 1998

Die Geschichte hört sich eigentlich verrückt an. Der Verein wurde 1998 angesprochen, ob er eine Show anlässlich eines Springreiturniers in Dortmund aufführen könnte, da ein eigentlich geplanter Show-Teil ausgefallen war. Die Gelegenheit, unsere innig geliebten Islandpferde vor solch einem Publikum präsentieren zu können, klang verlockend, so dass der Verein kurzfristig ein gelungenes Schaubild auf die Beine stellte. Dieses wurde sogar prämiert! Bild 1 - Bild 2

Jolly qualifizierte sich für die WM 97 in Norwegen

Auf den deutschen Meisterschaften in Wurz qualifizierte sich Jolly mit Ofeigur für die WM 97 in Norwegen. Aber auch andere Vereinsmitglieder waren auf der DIM 97 erfolgreich: Silke Feuchthofen, Dörte Mitgau, Vanessa Humpert, Corinna Behnken. mehr

Drei-Königsturnier 1996 in Berlar

Im Jahre 1996 wurde zum zweiten Mal das beliebte Drei-Königsturnier des Vereins ausgetragen. Der Termin stand bei der Benennung des Turniers Pate. mehr

Nikolausritt 1995

Die Tradition in unserem Verein, in der Weihnachtszeit einen Nikolaus- oder Weihnachtsritt zu veranstalten, geht einige Jahre zurück. So wurde auch im Jahr 1995 solch ein Ritt veranstaltet. Einige Teilnehmer ritten sogar in Verkleidung! Erkennt ihr sie trotzdem? Bild 1 - Bild 2

Jolly wird 1993 Doppelweltmeisterin mit Ofeigur

Jollys erste Doppelweltmeisterschaft war selbstverständlich ein großes Thema in der Tageszeitung. Die Westfalenpost berichtete. mehr

Turnier in Berlar 1991

Über die Ergebnisse des Turnieres 1991 auf dem Gelände der Reitschule Berger wurde in der Westfalenpost berichtet. mehr

Kalender

16.12.2017

Vereinsritt Dezember